Regionentraining im GC am Donner Kleve

Ende Februar fand auf der Anlage des GC am Donner Kleve das Nachwuchs- Regionentraining statt. Diese vom GVSH ins Leben gerufene und finanzierte Initiative ermöglicht es Golfkindern auch andere in ihrer Region beheimatete Clubs, Trainer und Kinder kennen zu lernen.

 

Bei herrlichem Sonnenschein und fast frühlingshaften Temperaturen kamen fünf Golfkinder vom befreundeten GC Büsum nach St. Michaelisdonn.

 

Das Training leitete PGA Assistant Carina Blume. Unterstützung bekam sie von den zwei angehenden Golflehrerinnen Kaja Oblonczek und Silke Oldenburg.

 

Nach einer kurzen Begrüßung ging es ans Aufwärmen. Es wurden zwei Teams gebildet und jedes Kind bekam ein Geschirrhandtuch. Damit versuchten sie einen Wasserball in des gegnerische Tor zu treiben.

Was den Kindern große Freude bereitete, hat einen golftechnischen Trainingseffekt.
Das Schlagen mit Handtüchern nach einem Wasserball ist dem Golfschwung nicht unähnlich und schult die Augen-Hand-Koordination.

 

Nach weiteren Übungen wie z.B. Tennisballweitwurf ging es zu den Abschlägen. Mit viel Engagement seitens der Trainerinnen hatten die Kinder viel Spaß. Und es dauerte nicht lange bis eines der Kinder rief: „Lasst uns den Happy Gilmour machen!“ Nach dem gleichnamigen Jux-Film steht der Begriff für das Schlagen eines Balles mit Anlauf. Ebenfalls eine gute Übung für die Augen-Hand- Koordination, die mit viel Fun verbunden ist.

 

Dann ging es zum Mittagessen ins Clubhaus. Es gab Spaghetti Bolognese. Eigentlich befand sich die Gastronomie noch in der Winterpause. Doch für die Kinder und dieses Event wurde die Küche extra geöffnet. Zudem kamen die Kinder in den Genuss, das im Winter errichtete neue Clubheim einzuweihen. Auch hier wurde viel gelacht und gealbert, und nicht jede Nudel fand den direkten Weg vom Teller in den Mund. Dafür wurde das neue Clubheim mit viel Kinderlachen gesegnet. Ein gutes Omen!

 

Nach dem Essen ging es direkt auf den Kurzplatz. Dort wurden zwei Teams gebildet, Kinder gegen die Golflehrerinnen. Spielform: Scramble.

 

Der Nachwuchs hatte das Gelernte toll umgesetzt und trotzte den Erwachsenen ein Unentschieden ab!!

 

Nach sieben tollen Stunden wurden die Kinder mit müden Beinen und leuchtenden Augen abgeholt.

 

Ein Papa, der diesen Tag nutzte, um auf dem schönen Platz selber zu golfen, sagte: „Das Lachen der Kinder war auf der gesamten Anlage zu hören!“

 

Wenn man Kinder zum Lachen bringt, hat man alles richtig gemacht!

Die Fotos zum Artikel findest du in der Galerie unter Regionentraining Feb. '22